Über mich

Ich lebe mit meiner Familie und unseren Hunden 

im schönen Schleswig-Holstein, dem Land zwischen den Meeren, im Naturpark Aukrug, umgeben von Wäldern und Wiesen.
Meine Begeisterung für Hunde fing bereits in der Kindheit an, als eine freche, aber herzensgute Deutsche Jagdterrierhündin bei uns einzog. Der Verlust traf mich sehr, als wir sie als alte Hundeoma gehen lassen mussten. Die Jahre vergingen, aber der Wunsch nach einem eigenen Hund blieb. Dann endlich passte alles ... und so zog 2007 die kleine gelbe Labradorhündin "Optima aus Lühlsbusch"  bei uns ein. Sie hat mein Leben komplett umgekrempelt, sie war ein Clown, eine Turbomaus, in mancher Hinsicht eine Herausforderung, aber eine absolute Frohnatur und mein Goldschatz. Mit ihr stieg ich in die Dummyarbeit ein und wenn sie mir diese grünen Säckchen so schnell und freudig brachte und anbot, war das einfach unbeschreiblich. Schon mit ihr verspührte ich den Wunsch, zu züchten, aber ihre Gesundheit ließ es nicht zu. Auch im Alter von 13 Jahren trug Tilly die Dummys noch stolz, allerdings "nur" noch zum Auto :-).
Zwischendurch schwirrten mir immer mal wieder Gedanken zu einem Zweithund durch den Kopf, die ich aber nicht weiter verfolgte. 2017 wuselten sie dann so stark, dass es unmöglich war, sie zur Seite zu schieben. Na gut, ich konnte mich ja zumindest ERSTMAL INFORMIEREN, denn WENN, dann würde ich mir eine schwarze Hündin aus englischen Arbeitslinien wünschen, allerdings erst IRGENDWANN.  Tja, und dann kam glücklicherweise alles ganz anders :-). 
Beim Infosammeln stieß ich auf Sabine König, eine Züchterin eben dieser Linien. Unsere Gespräche waren sehr warmherzig und sie hat mich mit sämtlichen Infos gefüttert. Und plötzlich wusste ich ... es fühlt sich genau richtig an ... nicht IRGENDWANN, irgendwo, vielleicht sogar JETZT, aus Sabine's aktuellem Wurf? Zu früh gefreut ... alle Welpen vergeben.
Und wieder einmal denke ich, hatte das Schicksal seine Finger mit im Spiel: Ich erinnere noch genau Sabine's Anruf ... eine kleine schwarze Maus für mich ... ich war geflasht! Über Umwege hatte Fräulein Rot den Weg doch noch zu mir gefunden und ein paar Wochen später zog "Aldagessem's Enchanting Elaine" bei uns ein, mein Herzihund :-). Nicht eine Sekunde habe ich diese doch recht kurzfristige Entscheidung bereut. Lene ist der Hammer, ein Hund, wie ich ihn liebe. Sie ist ein Powerpaket, eine Arbeitsbiene, ein Seelengucker und eine Schmusebacke, alles in einem. Sie ist so angenehm um sich zu haben, was ich auch schamlos ausnutze ;-). 
Irgendwann stellten sich dann ganz leise wieder Zuchtgedanken ein. Es sollte allerdings noch etwas dauern, denn obwohl es mein Herzenswunsch war, war ich mir der Verantwortung für das entstehende Leben, die Geburt, die durchdachte Aufzucht und die vernünftige Abgabe stets bewusst. Nach etlichen Büchern, Seminaren und Austausch mit lieben Züchterfreundinnen und nachdem alle Zuchtauflagen erfüllt waren, war es dann endlich soweit: "Yllaina's" konnte starten.

Liebe Gudrun, liebe Katja, liebe Sabine, euch danke ich am allermeisten, ihr seid großartig!!! 

Mein hündischer Werdegang

in Arbeit